Die nächste Ausstrahlung von Aktenzeichen XY ungelöst erfolgt am 17.11.2021 im ZDF! Unbedingt einschalten!

Sendung vom 29.04.2004

Aus Aktenzeichen XY ... ungelöst - Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Filmfälle

Banküberfall in Hannover

Inhalt

  • Dienststelle: Kripo Hannover
  • Kommissar im Studio: Ralf Ortmanns, er ist auch im Film zu sehen.
  • Tatzeit: 29. Juli 2004, gegen 08:41 Uhr
  • Tatort: Hannover, Sparkasse am Davenstedter Markt
  • Details: Kleine Filiale; Filialleiter mit Gelfrisur schon mal in anderer Filiale überfallen, automatischer Kassentresor als Gefahr, Gaspistole, unkontrollierter Schuss,
  • Sprecher: keiner
  • Darsteller: Christian Herbst, Peter Raab
  • Belohnung: 3.000 €
  • Bewertung:
  • Status: geklärt

Nachspiel

Ein Mann kam nach einer Körperverletzung im Juli 2004 in Untersuchungshaft. Dort prahlte er mit dem Überfall in Hannover. Bericht in der Sendung vom 04.11.2004.

Vergewaltigung in Velen

Inhalt

  • Dienststelle: Kripo Borken
  • Kommissar im Studio: Jürgen Schalk
  • Details: Opfer wandte sich an XY-Redaktion, Faschingsparty, Heimweg, brutal
  • Sprecher: Joachim Höppner
  • Musik: "Samba de Janeiro" (J. R. Project, Original von Bellini)
  • Darsteller: Sonja Bertram, Verena Buratti, Ronald Hansch
  • Belohnung: 1.500 €
  • Bewertung:
  • Status: geklärt

Nachspiel

Der Täter wurde anhand eines DNA-Abgleichs ermittelt. - Quelle: Borkener Zeitung vom 26. September 2008.

Über die Klärung wird auch in der Sendung vom 10.12.2008 berichtet.

Raubüberfall auf Juwelierladen

Inhalt

  • Dienststelle: Kripo Tauberbischofsheim
  • Kommissar im Studio: Reinhold Reibel
  • Tatzeit: 27. Januar 2003, zwischen 10:15 und 10:45 Uhr
  • Details: Juweliergeschäft in Bad Mergentheim, in fast 35 Jahren schon zweimal überfallen, Ehefrau alleine im Geschäft wegen Trekkingtour, Zeugin mit Hund sieht zwei fremde Männer in der Nähe, vermeintlicher Kunde will angeblich neue Batterie für Uhr, Juwelierin mit Faustschlag niedergestreckt, nur wertvollste Stücke mitgenommen, Frau sieht Täter durch Schaufester, Klarsichthülle "Komme gleich wieder", gefesseltes Opfer schleppt sich zum Telefon, Kurierfahrer entdeckt Juwelierin, lebensgefährliche Verletzungen, Klarsichthülle als wichtige Spur
  • Zitat: „Hallo! Jemand hier?“
  • Sprecher: Joachim Höppner
  • Darsteller: Petra Drechsler, Michael von Hohenberg (auch Michael Jahreis), Andrea Rosenberg, Gerhard Wittmann, Joachim Wörmsdorf
  • Belohnung: insgesamt 3.000 €
  • Bewertung: **
  • Status: ungeklärt

Nachspiel

XY-Preis

Inhalt

  • Kandidaten: Medizinstudent und Kellner aus München
  • Details: Frau kommt auf Medizinstudent zu; Hilfeschreie in Kiosk; Medizinstudent geht rein, Kampfgeräusche aus Hinterzimmer; sieht den alkoholisierten Täter; Medizinstudent hat kein Handy dabei; niemand auf der Straße; holt Hilfe bei Restaurant; Kellner ruft Polizei; Vergewaltigung verhindert
  • Zitate: „Alles OK. Alles in Ordnung, alles in bester Ordnung!“ / „Da drüben. in dem Zeitungsladen, da stimmt irgendwas nicht. Da hat wohl jemand um Hilfe geschrien und da ist irgendwas faul, irgendein Typ drin. Hast du ein Telefon, das man die Polizei verständigen kann?“
  • Darstellerin: Monika Gerganoff

Nachspiel

Mord an Autohändler (Mord an Karim H.)

Inhalt

  • Dienststelle: Kripo Friedberg
  • Kommissar im Studio: Marco Friedl
  • Tatzeit: 10. Dezember 2003, gegen 15:05 Uhr
  • Details: Opfer 32-jähriger Gebrauchtwagenhändler; stammt ursprünglich aus Afghanistan; seit vielen Jahren deutscher Staatsbürger; kleiner Gebrauchtwagenhandel mit Bruder im hessischen Wölfersheim; Besuch von weiterem Bruder; Brüder fahren weg; Gebrauchtwagenhändler alleine; zwei Männer in der Nähe; angebliches Interesse an BMW; Verkaufsgespräch in unbekannter Sprache; Zeugin sieht silbergrauen Wagen wegfahren; vermutlich VW Passat Variant; beinnahe Unfall; Kunde mit Termin um 15:30 Uhr; auf Gelände niemand anzutreffen; Mailbox; Schuss aus nächster Nähe in die Brust; Handy fehlt.
  • Tatverdächtig: zwei unbekannte Männer
  • Zitate: „Hallo, haben sie Herrn H. gesehen?“ - „Ne, wieso?“ - „Weil wir verabredet waren und jetzt ist kein Mensch hier. Das ist irgendwie komisch“. / „Diesmal sehen die Männer genau in dem Container nach ... und sie machen eine grauenvolle Entdeckung“. (Sprechertext Joachim Höppner)
  • Sprecher: Joachim Höppner
  • Darsteller: Peyman Saba (fälschlich auch Saba Peyman)
  • Besonderheit: Rudi mit Hinweis auf afghanischen Dolmetscher bei der Kripo Friedberg
  • Belohnung: 5.000 €
  • Bewertung:
  • Status: ungeklärt

Nachspiel

Die Studiofälle der Sendung:

  • SF 1: Kripo Böblingen - Vermisstenfall Kevin; 2 Jahre alt; seine Mutter tot; sein Vater sitzt im Gefängnis

Geklärt: Trauriges Ende im Vermisstenfall Kevin: Auch der zweijährige ist tot. Seine Leiche wurde von einer Bootsbesatzung im Wasser entdeckt. Unter dringendem Tatverdacht steht sein Vater, der auch seine Lebensgefährtin getötet haben soll. Bekanntgabe in der Sendung vom 05.08.2004.

  • SF 2: BKA Wiesbaden - Unbekannte Tote; tschechische Kommissarin Milada Suchá von der Policie Plzeň (Polizei Pilsen) im Studio; tote Frau war vermutlich Prostituierte; Polizeivideo vom Fundort; Rastazöpfe; schlechte Zähne
  • SF 3: Grenzschutzdirektion Koblenz - Bande von Menschenschmugglern; viele Tote in Dover (England); 800 Tote; Fahndung nach Liwen Z.; Jürgen Brandt von der Grenzschutzdirektion Koblenz im Studio
  • SF 4: LKA Brandenburg - Fahndung nach Christian R.; wurde nach Todesfahrt unter Drogen wegen fahrlässiger Tötung zu Jugendstrafe von drei Jahren verurteilt; Gesuchter raste am 21. August 2001 mit seinem Auto in Gruppe von Radfahrern; junge Mutter getötet; Vater und zwei Kinder befanden sich in Kinderanhänger; überlebten mit schwersten Verletzungen; im Februar 2003 Flucht während Krankenhausaufenthaltes in Cottbus; mit Freundin nach Spanien abgesetzt

Geklärt: Der Gesuchte konnte am 04. August in Spanien festgenommen werden. Bekanntgabe in der Sendung vom 23.09.2004.

XY Update:

  • SF 1 der Sendung vom 04.03.2004 Der im Zusammenhang mit dem Doppelmord an Elke & Helmut T. in Mainz-Flonheim zunächst nur als Zeuge gesuchte Kenan K. gilt inzwischen als Tatverdächtiger. Er wohnte mehrere Monate im Haus der Opfer zur Untermiete, zog dann aber wieder aus. Wenige Tage vor dem Doppelmord wurde Kenan K. wieder in der Nähe des späteren Tatortes gesehen. Als die Polizei ihn vernehmen wollte ergriff er die Flucht und könnte sich nach Frankreich abgesetzt haben. Erneute Fahndung nach ihm, Belohnung insgesamt 5.000 €.
  • FF 5 der Sendung vom 31.10.2003 Nach dem Raubüberfall auf eine alte Dame in Köln, bei der das Opfer so schwer verletzt wurde, dass es nur mit viel Glück überlebte, konnte inzwischen in Belgien einer der beiden Täter identifiziert und festgenommen werden, sein Komplize ist weiterhin auf der Flucht.

XY Gelöst:

  • keine gelösten Fälle in dieser Sendung

Bemerkungen

  • Weitere Darsteller: Martin Cronebach, Christiane Riedel
  • Studiofall 2: Tschechische Kommissarin im Studio
  • XY-Preis 2004: Sebastian Krumbiegel von den "Prinzen" im Studio. Er berichtet, wie er einmal selbst Opfer eines Verbrechens wurde und wie ihm dann jemand geholfen hatte. Seitdem engagiert er sich für den XY-Preis.

Vorherige Sendung: Sendung vom 01.04.2004

Nächste Sendung: Sendung vom 03.06.2004

zurück zur Sendungsübersicht